Anamnese

Anamnese

Anamnesis bedeutet „Erinnerung“.

Anamnesen werden in allen Bereichen der Pflege ausgefüllt, z. B. von Ärzten, Krankenschwestern, Physiotherapeuten und auch (medizinischen) Kinderärzten. Früher wurde ein Anamnesebogen auf einem Pappbogen ausgefüllt und in Eisenkästen oder Schubladen aufbewahrt. Heutzutage benutzen wir alle einen Computer oder Laptop. Alles befindet sich in einem PC. Praktisch, aber das Gerät sollte gut funktionieren und wir müssen eine Wifi-Verbindung haben. Wenn es zu Ausfällen kommt, schreien wir sofort „blauer Mord“. Wir können nichts mehr tun. Aber das nur nebenbei. Wie Sie lesen können, bin ich trotz Website, Blogs und Computersystem mit Anamneseprogramm noch ein bisschen von der alten Schule.

Eine Anamnese in einem Programm sieht ein wenig anders aus. Heutzutage hat jeder Beruf und jede Disziplin sein eigenes entwickeltes Programm. Bei der Fußpflege ist dies ebenfalls der Fall. Wir können aus 3 großen Systemen wählen. Das Programm, das ich ausgewählt habe, wurde von einer Pediküre in Zusammenarbeit mit ICT-Leuten entwickelt. Sie dachte auch, dass es einfach zu bedienen sein sollte. Dies ist vollständig gelungen. Seit 2007 arbeite ich mit diesem Podofile-Programm.

Warum verwenden wir eine Anamnese und warum ist diese so wichtig?

Da wir so viele verschiedene Kunden/Patienten sehen, ist es für uns unmöglich, uns alle persönlichen und medizinischen Details zu merken. Deshalb schreiben wir so viel wie möglich auf. Wir schreiben auch alles auf, was wir im Moment der Fußbehandlung sehen, und wir können zurücklesen, was bei der vorherigen Pedikürebehandlung aufgeschrieben wurde. Zum Beispiel ein kreidiger Nagel (Nagelpilz).  Auf diese Weise können wir sehen, ob sich Probleme verbessert oder verschlimmert haben, und in diesem Moment können wir auch entscheiden, ob wir jemanden zum Hausarzt, zur Sprechstundenhilfe des Hausarztes, zur Diabetes-Schwester, zum Podologen, zum Orthopädieschuhmacher, zum Orthopädieschuhtechniker, zur onkologischen Schwester, zum Onkologen, zum Rheumatologen oder zum Rehabilitationsarzt weiter- oder zurückschicken. Die Anamnese von Podofile ist auch mit einem Beleg- und Rechnungsprogramm verknüpft. Dies macht es super einfach, eine Quittung für den Kunden/Patienten auszudrucken, wenn der Kunde/Patient die Behandlung bei der Krankenkasse zurückfordern kann.

Es hat eine Weile gedauert, bis ich den Dreh raus hatte, aber jetzt arbeite ich schon seit Jahren mit großer Freude da